Willkommen auf der Website der Gemeinde Walenstadt



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Walenstadt
  • Druck Version
  • PDF

Volksabstimmung vom 10. Februar 2019

Eidgenössische Volksabstimmung über folgende Vorlagen:

  • Volksinitiative vom 21. Oktober 2016 "Zersiedelung stoppen - für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung (Zersiedelungsinitiative)"

Kantonale Volksabstimmung über folgende Vorlage:

  • Kantonsratsbeschluss über einen Sonderkredit für die IT-Bildungsoffensive
  • Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland: Ersatzwahl einer nebenamtlichen Richterin oder eines nebenamtlichen Richters (Amtsdauer 2015 bis 2021)
     

Kommunale Volksabstimmung über folgende Vorlage:

  • Strassensanierungs- und Bauprogramm 2019 - 2026


Urnenöffnungszeiten
Bitte beachten Sie die Urnenöffnungszeiten:

Sonntag, 10. Februar 2019, 09.00 - 10.00 Uhr, Rathaus

oder am Donnerstag oder Freitag vor dem Abstimmungssonntag während den ordentlichen Büroöffnungszeiten bei der Gemeinderatskanzlei.

Stimmberechtigt sind die in der Gemeinde wohnhaften Schweizerbürgerinnen und Schweizerbürger, die das 18. Altersjahr erreicht haben und nicht aus besonderen Gründen von der Stimmberechtigung ausgeschlossen sind (Art. 369 ZGB). Fehlende Stimmunterlagen können während der Bürozeit bis Freitag, 8. Februar 2019, 14.00 Uhr, bei der Gemeinderatskanzlei bezogen werden.


Briefliche Stimmabgabe

Wo
Von jedem beliebigen Ort in der Schweiz aus. Das Zustellkuvert ist frühzeitig, das heisst, spätestens jeweils am Dienstag vor dem Abstimmungssonntag, der Post portofrei zu übergeben oder in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung einzulegen oder den Stimmenzählern an der Urne abzugeben.

Wann
Sofort nach Erhalt des Abstimmungsmaterials. Das Zustellkuvert muss spätestens am Abstimmungssonntag bis 10.00 Uhr bei der Gemeindeverwaltung eintreffen.

Wie
Auf dem Stimmausweis ist eine vorgedruckte Erklärung, die besagt, dass die briefliche Stimmabgabe dem Willen des Stimmberechtigten entspricht. Diese Erklärung muss eigenhändig unterschrieben sein, damit die Stimmabgabe gültig ist.

Die Stimmzettel (alle) sind in das beigelegte, neutrale Kuvert zu legen. Das Kuvert ist zu verschliessen. In das mit dem Abstimmungsmaterial erhaltene Fensterkuvert sind einzulegen:

  • das verschlossene, neutrale Kuvert mit den Stimmzetteln (alle Stimmzettel in das gleiche Kuvert)
  • der Stimmausweis (Unterschrift nicht vergessen / Stimmausweis wenden, siehe Pfeil)


Datum der Neuigkeit 8. Jan. 2019