http://www.walenstadt.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=906436
30.05.2020 21:10:13


Parkplätze am See bleiben bis auf Weiteres gesperrt

Medienmitteilung vom 6. April 2020: Appell an die Vernunft nützt zu wenig - Parkplätze am See werden gesperrt

Am Wochenende erhöhten die Polizei, die Securitas-Sicherheitsleute und der Werkdienst, unterstützt vom Gemeindepräsidenten, in Walenstadt die Präsenz am See. In regelmässigen Abständen wurde überprüft, ob die Anweisungen des Bundesrates im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie eingehalten werden.

Aufgrund von eigenen Feststellungen und diversen Rückmeldungen werden die Social-Distancing-Anweisungen des Bundes zu wenig konsequent eingehalten. Zudem strömen zu viele Tagestouristen aus den Nachbarkantonen und dem Fürstentum Liechtenstein an den Walensee. «Nun sind wir gezwungen, einschneidende Massnahmen zu treffen. Wir werden ab sofort die Parkplätze am See sperren und hoffen, dadurch auswärtige Besucher vom Besuch des Hotspots Walensee abzuhalten», so der Stadtner Gemeindepräsident Angelo Umberg. Dieses Sperren wird auch von Waffenplatzkommandant Oberst i Gst Pascal A. Häsler als Vertreter des Grundeigentümers begrüsst. Sollte diese Aktion nicht den gewünschten Erfolg zeigen, werden die wichtigsten Zugänge und wenn erforderlich das ganze Seeufer mit Trassierband abgesperrt. «Wir appellieren einmal mehr an die Tagestouristen, Walenstadt sowie den See generell als Ausflugsziel zu meiden und zu Hause zu bleiben. Ich bin überzeugt, dass alle Leute in ihren Wohngemeinden Möglichkeiten finden, mal kurz – unter Einhaltung des Zweimeter-Sicherheitsabstandes – die Beine zu vertreten», so Umberg.

Sollten diese Massnahmen allesamt nicht genügen, zieht der Gemeinderat in Absprache mit den Partnern in Erwägung, das ganze Seeufer mit hohen Metallgittern abzusperren. Sobald die Weisungen des Bundes entschärft werden, würden auch die Massnahmen am See entsprechend gelockert, schreibt der Gemeinderat.



Datum der Neuigkeit 6. Apr. 2020
  zur Übersicht