http://www.walenstadt.ch/de/bildungsoziales/migrationundintegration/integrationsangebot/
22.01.2018 21:35:29


Integrationsangebote & Beratung


Es gibt eine Vielzahl von Angeboten, die Sie bei der Integration unterstützen. Nutzen Sie diese Möglichkeiten und lassen Sie sich bei Bedarf beraten!
Willkommen in Walenstadt
Informations- und Begrüssungsgespräch auf der Gemeinde & Neuzuzüger-Apéro
Bei der Anmeldung beim Einwohneramt erhalten Neuzuzüger und Neuzuzügerinnen verschiedene Informationen zum Leben in Walenstadt. Mit Personen, die noch nicht länger als ein Jahr in der Schweiz wohnen, wird ein zusätzlicher Termin für ein Begrüssungsgespräch vereinbart. Der Leitfaden dafür enthält nützliche Informationen über das Leben in der Schweiz im Allgemeinen und über Walenstadt im Besonderen.

Die Gemeinde lädt einmal jährlich zum Neuzuzüger-Apéro ein. Neue Einwohner und Einwohnerinnen werden dazu persönlich eingeladen. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu informieren und die Vertreter wichtiger Organisationen sowie andere Neuzuzüger kennenzulernen.

Alltagsintegration
Dieses offene Angebot richtet sich in erster Linie an fremdsprachige Migrantinnen und Migranten, die auf staatliche Unterstützung angewiesen sind und sich im Arbeitsintegrationsprozess befinden. Es ist aber nicht darauf begrenzt, auch Einheimische sind willkommen, oder Fremdsprachige, die schon länger in Walenstadt leben. Man trifft sich während den Schulwochen jeweils einmal pro Woche. Die Teilnehmenden erhalten Informationen zu einfachen Themen des Alltags wie z.B. das Zusammenleben in einem Mehrfamilienhaus und in der Gemeinde oder hiesige Feste und Bräuche. Mit einfachen Übungsblättern wird Deutsch geübt und vor allem auch in der Gruppe gesprochen. Dabei können soziale Kontakte geknüpft werden; bei Bedarf werden die Teilnehmenden an zuständige Fachstellen weitergeleitet. Interessierte erhalten beim Sozialamt Walenstadt zusätzliche Informationen.

Deutsch lernen!
Wir hoffen, dass Sie sich wohlfühlen und am Alltagsleben teilnehmen. Damit dies gelingt, müssen Sie Deutsch verstehen und sprechen können. So finden Sie leichter eine Arbeitsstelle und können sich im täglichen Leben mit Nachbarinnen und Nachbarn, dem Freundes- und Bekanntenkreis oder mit Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen unterhalten.

Quartierschule
Die Quartierschule Walenstadt ist ein intensiv-Sprachkurs. Ziel des Kurses ist die Verständigung und Integration in Walenstadt zu verbessern. Innerhalb von 60 Lektionen erlernen die Teilnehmer/-innen realistische Alltagssituationen mündlich zu bewältigen. Der Kurs ist für Flüchtlinge und Migranten offen.

Die BILANG führt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Walenstadt regelmässig Deutschkurse für Anfänger und Fortgeschrittene in den im Obstadtschulhaus Walenstadt durch. Für Fragen und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an BILANG, Telefon 071 228 33 99. Anmeldeunterlagen können auch am Info-Schalter der Gemeinde bezogen oder hier heruntergeladen werden.

Die Stiftung MINTEGRA führt zusätzliche eine Liste mit weiteren Sprachkursen in der Region.

Frauentreff im Rägäbogä
Frauen mit Migrationshintergrund treffen sich jeden Dienstagvormittag ab 9.15 Uhr im Rägäbogä Walenstadt, um sich kennenzulernen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Sie erhalten Informationen zum Alltagsleben, lernen die Angebote in Walenstadt besser kennen und haben dabei die Möglichkeit, ihr Deutsch zu verbessern. Eine Leiterin führt durch den Morgen. Willkommen sind alle Interessierten. Der Frauentreff ist ein Angebot der Stiftung MINTEGRA.
Kontakt: Romana Kralova, Telefon 081 735 11 77, kralovi@romanarek.cz

Schule Walenstadt & Angebote für Vorschulkinder
Lingualino ist ein Angebot der Schule für fremdsprachige Eltern und Kinder zur Vorbereitung auf den Kindergarten inkl. Frühförderung von Deutsch als Zweitsprache. Das Lingualino dauert ein Semester bis zum Eintritt in den Kindergarten. Die Eltern werden persönlich dazu eingeladen. Bei Bedarf erhalten die Kinder in der Schule ebenfalls entsprechenden Deutschunterricht für Anderssprachige (DaZ). Mehr Informationen auf www.schule-walenstadt.ch.

Auch für kleinere Kinder und deren Eltern gibt es in Walenstadt und der Region ein grosses Angebot an Freizeit- und Begegnungsangeboten, Betreuungsmöglichkeiten und Beratungsstellen. Informieren Sie sich.

Freizeitangebote, Vereine & Begegnungsgruppe
Informieren Sie sich über Neuigkeiten & Veranstaltungen. Eine gute Informationsquelle ist die regionale Zeitung „Sarganserländer“. Die Gemeinde publiziert zudem regelmässig die „Stadtner Nachrichten“, die in alle Haushalte verschickt werden.

Prospekte und Informationen zu Freizeitangeboten finden Sie auf der Post Walenstadt, der Infostelle des Heidilands in Unterterzen sowie auf den Websites www.tourismus-walenstadt.ch und www.heidiland.com.

Mit mehr als 50 Vereinen verfügt Walenstadt über ein reges und vielfältiges Vereinsleben. Nutzen Sie die Gelegenheit, um neue Kontakte zu knüpfen – bestimmt gibt es auch einen Verein, der Ihre Interessen anspricht. Eine Übersicht finden Sie im Vereinsverzeichnis.

Eine spezielle Organisation ist die „Begegnungsgruppe“. Diese führt alle 2 Jahre im Juni ein grosses Begegnungsfest durch. Ausserdem werden 3-4 x pro Jahr abendliche Treffen mit einem gemeinsamen Essen organisiert. Nutzen Sie die Gelegenheit, um andere Migranten und Schweizer kennenzulernen.

Kontakt: Christian Forrer, foch@bluewin.ch oder Katrin Anasco, kanasco@bluewin.ch
Mehr Informationen siehe auch www.facebook.com/begegnungsfest.walenstadt

Fach- und Beratungsstellen
Die Stiftung MINTEGRA bietet Beratung und Informationen zu folgenden Themen an:
  • Beratung bei Schwierigkeiten am Arbeitsplatz und bei Familienproblemen
  • Informationen über Sozialversicherungen, Ausländergesetz und Arbeitsrecht, über den Umgang mit öffentlichen Diensten und die verschiedenen Integrationsangebote in der Region
  • Vermittlung von Fachdiensten und interkulturellen Hilfsquellen

In der Region gibt es verschiedene weitere Beratungsstellen und sonstige Institutionen, die je nach Problem und Lebenslage Unterstützung bieten. Ausserdem bietet der Kanton eine Übersicht über alle Institutionen im ganzen Kanton St. Gallen.