Willkommen auf der Website der Gemeinde Walenstadt



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Walenstadt
  • Druck Version
  • PDF


Aktuelles

Lesesommer 2018
Der 4. Stadtner Lesesommer dauert noch bis zum 18. August! Für all jene, welche das gemeinsame Leseziel erreicht haben: Vollständig ausgefüllte Lesepässe mit der An- oder Abmeldung fürs Schlussfest können bis und mit 20. August 2018 in der Bibliothek oder bei den Klassenlehrkräften in Berschis und Walenstadt abgegeben werden. Nach diesem Datum eintreffende Lesepässe können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

"Was liest eine Stadtner Persönlichkeit?" – Donnerstag, 23. August 2018, 19.30 Uhr
Justina Bernold, ehemalige Metzgersfrau und Lehrerin lässt es uns wissen. Weitere Infos zu diesem Anlass unter Veranstaltungen.

Neu: E-Sprechstunde
Haben Sie Fragen zu Ihrem Tablet oder Smartphone? Oder sind Sie EinsteigerIn und möchten die Nutzung dieser Geräte kennenlernen? Die Bibliothek und geschulte Jugendliche unterstützen gerne mit einzelnen Beratungssequenzen oder einem Grundkurs im Umgang mit Tablet oder Smartphone. Mehr dazu erfahren Sie auf dem Flyer unter Downloads.



Buchtipp

"Die tun nicht nichts, die liegen da und wachsen" – von Elisabeth Raffauf
Irgendwie haben wir sie ja alle überlebt, die Pubertät. Und aus den allermeisten von uns ist sogar was Anständiges geworden. Warum befürchten wir dann, dass unsere pubertierenden Kinder nie die Kurve kriegen werden? War es bei uns früher anders? Oder waren wir genauso, nur unser Blickwinkel hat sich aus der Elternperspektive fundamental geändert? Elisabeth Raffauf erzählt wahre Pubertätsgeschichten, die mit einem Augenzwinkern dazu einladen, sich an die eigenen Chaosjahre zu erinnern. Das hilft enorm, die heutigen Jugendlichen in ihrem Zwiespalt zwischen Anlehnungsbedürfnis und Rebellion zu verstehen und die eigene Elternrolle neu zu erkunden. 


Die tun nicht nichts, die liegen da und wachsen