Kopfzeile

Herzlich willkommen in
Walenstadt
Bitte schliessen

Gemeinde Walenstadt

Öffnungszeiten
Rathaus

Montag:
08.30-12.00 Uhr
13.30-19.00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag:
08.30-12.00 Uhr
13.30-16.00 Uhr

Freitag:
07.00-14.00 Uhr (durchgehend)

Inhalt

Trockenmauern

Trockenmauer
Instandstellung einer Trockenmauer im Gebiet Grutsch

Prächtige Trockenmauern prägen das Landschaftsbild von Walenstadt

Trockenmauern sind seit langer Zeit strukturierende Elemente unserer Kulturlandschaft. So prägen sie auch das Landschaftsbild von Walenstadt und sind zudem wertvolle Vernetzungselemente für Kleinlebewesen. Standhafte Trockenmauern werden ohne den Einsatz von Mörtel oder Beton lose, aber gezielt aufeinandergeschichtet. Mit dieser Bautechnik werden Stützmauern errichtet, um steile Hänge zu terrassieren und eine landwirtschaftliche Nutzung zu erleichtern. Sie haben, insbesondere in Bergregionen, eine grosse kulturhistorische Bedeutung.

Neben ihrer Funktion als landschaftsprägende Elemente, haben Trockenmauern auch einen hohen ökologischen Wert. Die Spalten zwischen den Steinen bieten einer Vielzahl von Tieren einen wertvollen Lebensraum. Die besonnten Steine sind für Reptilien ideale Plätze, um Wär­me zu tanken. Die kühleren Zwischenräume bieten Versteckmöglichkeiten und Winterquartiere für Amphibien und andere Tierarten. Auch für Pflanzen bieten Trockenmauern ein spezielles Mikroklima. Aufgrund des wenig verfügbaren Wassers und der äusserst warmen Bedingungen stellen die Mauern einen Extremstandort dar. Unter diesen Bedingungen gedeihen spezialisierte Arten wie beispielsweise der Dach-Hauswurz oder die Mauerraute.

 

Trockenmauerprojekt Walenstadt

Im Rahmen des 2019 lancierten Trockenmauerprojekts werden in Walenstadt bis 2022 schadhafte Trockenmauern fachgerecht instand gestellt. An den Projektkosten beteiligen sich neben der Gemeinde Walenstadt und dem Kanton St.Gallen der Fonds Landschaft Schweiz, die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz, die Arthur-Widmer-Stiftung und die Rudolf-und-Romilda-Kägi-Stiftung. Dank dieser grosszügigen finanziellen Unterstützung sowie der tatkräftigen Mithilfe von den ansässigen Landwirten wird das ehrgeizige Projekt ermöglicht. Mitte Juli 2020 ist die erste von insgesamt drei geplanten Etappen zur Sanierung der Trockenmauern gestartet. Nach traditioneller Handwerkskunst werden die Arbeiten professionell von der Firma gemma Trockenmauern ausgeführt. Bewirtschafter und Eigentümer der betroffenen Parzellen unterstützen die Bauarbeiten beispielsweise durch das Ausstocken von aufkommenden Gehölzen, die sich über die Jahre in den alten Mauern angesiedelt haben, oder durch den Transport von Steinen zur jeweiligen Baustelle. Für die Sanierungsarbeiten werden grösstenteils bereits vorhandene Steine wiederverwendet. Das Projekt wird eng von der suisseplan AG raum + landschaft begleitet, die das Projekt vorgängig geplant hat.

 

 

Kontakt

Bau und Umwelt
Bahnhofstrasse 19
Postfach 124
8880 Walenstadt

Tel. 081 720 25 39
Fax 081 720 25 26
michelle.bernold@walenstadt.ch
Gassner Raoul
Bahnhofstrasse 19
8880 Walenstadt

Tel. 081 720 25 31
Fax 081 720 25 26
raoul.gassner@walenstadt.ch